zum Hauptinhalt
Die Spitzenkandidaten Bettina Jarasch (Bündnis 90/ Die Grünen), Franziska Giffey (SPD) und Klaus Lederer (Die Linke) beantworten Fragen.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Finanzfragen und Detailversessenheit: Rot-grün-rote Koalitionsverhandlungen in Berlin verzögern sich

Die Verhandlungen zum ersten Kapitel im Bereich Kultur dauern elf Stunden - ohne Abschluss. Die Hürden kommen erst noch. Der Zeitplan wackelt angeblich nicht.

Von Julius Betschka

Die Koalitionsverhandlungen in Berlin nehmen schon jetzt mehr Zeit in Anspruch als geplant. Die rot-grün-roten Chefverhandler konnten ein Kapitel am Montag nicht wie angedacht abschließen. „Die Themenkomplexe Kultur, Europa und Medien sowie Sport werden heute nicht abschließend verhandelt werden“, teilte die Linke im Namen aller drei Parteien mit. Mehr als elf Stunden saßen die Verhandlungsgruppen zusammen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden