zum Hauptinhalt
Flüchtlinge aus der Ukraine kommen am Ankunftszentrum auf dem Rollfeld vom ehemaligen Flughafen TXL an.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Ende der Versorgung droht: Zehntausende Ukraine-Flüchtlinge in Berlin müssen nun doch zum Sicherheitscheck

Der Berliner Senat rechnet mit 20.000 Menschen, die Fingerabdrücke abgeben sollen. Der Bund will andernfalls keine Sozialleistungen auszahlen.

Von Julius Betschka

Berlin muss Tausende Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine noch einmal registrieren. Das bestätigte Integrationssenatorin Katja Kipping (Linke) am Mittwoch dem Tagesspiegel: „Nach den bisher geplanten Bundesregeln müssen ab Juni alle Kriegsflüchtlinge bei der Registrierung durch eine erkennungsdienstliche Behandlung und auch ihre Fingerabdrücke abgeben.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden