zum Hauptinhalt
© Foto: Tagesspiegel/Doris Spiekermann-Klaas • Illustration: Felix Möller
Tagesspiegel Plus

Genug Männer gelesen: Influencerin eröffnet queerfeministischen Buchladen „She Said“ in Berlin

Emilia von Senger hat bisher Bücher auf Instagram rezensiert. Jetzt will sie ihr Geschäft in Berlin aufmachen. Schon jetzt hat der Laden Tausende Follower. 

Von Lara Sielmann

Mitten auf dem Kottbusser Damm, neben einem Supermarkt und einem Schlüsseldienstladen, sind die hohen Scheiben eines ehemaligen Bank-Gebäudes blau verkleidet. Nur schemenhaft sind drei Menschen zu erkennen, die im Gebäude auf dem Boden hocken. „Komm rein“, sagt eine von ihnen – kurze Haare, runde Brille, grünlich-beige gefleckte Daunenjacke: Emilia von Senger, die Besitzerin und Chefin von „She Said“, einer Buchhandlung mit Café, die hier in Kürze eröffnen soll.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden