zum Hauptinhalt
Hirsche stehen vor einem Abendhimmel auf einer Wiese im brandenburgischen Birkholz. Auch im Harz leben Hirsche. Wanderer bekommen die scheuen Tiere nur selten zu sehen.
© picture alliance / dpa / Patrick Pleul
Tagesspiegel Plus

Gewehr, Gewalt, Geweih: In Berlin und Brandenburg ist Wilderei keine Seltenheit

Die Polizistenmorde von Kusel, für die zwei Wilderer verhaftet wurden, lösten Entsetzen aus. Auch in der Hauptstadtregion wird gewildert – teils brutal. Die Täter bleiben oft unerkannt.

Von Sandra Dassler

Sie kamen am helllichten Tag, erzählt ein Jäger aus dem Oderbruch: „Machten mit ihren großen Jeeps Jagd auf Rehe, hetzten sie über die Felder und wenn die Tiere völlig erschöpft waren, ließen sie ihre großen weißen Windhunde los, die sich in die Rehe verbissen. Den Rest besorgten die Männer selbst mit Messern.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden