zum Hauptinhalt
© imago images/Joko
Tagesspiegel Plus

Hochhaus-Skelett in Berliner Bestlage: Planänderung am Steglitzer Kreisel führt zu noch mehr Verzug

Seit Jahren steht in bester Lage das Skelett der Skandal-Immobilie Steglitzer Kreisel. Wohnungen waren geplant, der Einzug für 2021. Doch das Projekt steckt in der Krise.

Der Steglitzer Kreisel an der Schloßstraße war schon immer eine schwierige Baustelle. Weil das Land Berlin für den Bau des Ensembles aus einem Sockel mit Geschäften und Läden, Gastronomie und ein Hotel sowie einem Hochhaus mit Büros gebürgt hatte, musste der damalige Finanzsenator in den 1970er-Jahren zurücktreten. Die Bauträgerin war insolvent gegangen, das unvollendete Projekt lag jahrelang brach und wurde viel später fertig.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden