zum Hauptinhalt
© Sven Darmer
Tagesspiegel Plus

„Ich lese ein Buch und hab einen Film im Kopf“ : Wie ein Locationscout Berlin entdeckt

Raidar Huber ist als Locationscout auf der Suche nach den passenden Produktionsorten für Film und Fernsehen. Er hat uns zum Auftakt der Berlinale auf eine kleine Motivtour mitgenommen.

Von Lisa Rakowitsch

Raidar Huber wartet vor dem Eingang der ehemaligen Kongresshalle am Spreeufer im Großen Tiergarten, wo bereits der rote Teppich für die Berlinale ausgerollt daliegt. Am 10. Februar wurden die Filmfestspiele zum 72. Mal eröffnet. Das Haus der Kulturen der Welt, das seit 1998 seinen Sitz in der alten Kongresshalle hat, gehört zu einem der vielen Ausstellungsplätze, an denen Interessierte in den kommenden Tagen in Filme aus aller Welt eintauchen können.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden