zum Hauptinhalt
© IMAGO/imagebroker
Tagesspiegel Plus

Im Falle von Gas-Rationierungen: Experten erwarten bevorzugte Belieferung der Berliner Kraftwerke

Die Bundesregierung hat die Alarmstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Berlins Versorger sehen sich gut vorbereitet. Mittelfristig dürften die Preise steigen.

Ob Berliner Kraftwerksbetreiber, Wohnungsbaukonzern oder Privatperson, die nur kleine Mengen Erdgas zum Heizen oder Kochen braucht: Spätestens nach dem Ausrufen der zweiten Stufe im Notfallplan Gas durch Bundesenergieminister Robert Habeck (Grüne) am Donnerstag sind alle Gaskunden gut beraten, sich intensiv Gedanken über Einsparmöglichkeiten zu machen. Mit Lieferkürzungen oder extremen Preissprüngen ist in Berlin aber vorerst nicht zu rechnen, meinen Experten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden