zum Hauptinhalt
© Tagesspiegel • Foto: Doris Spiekermann-Klaas • Illustration: Felix Möller
Tagesspiegel Plus

Jüdischer Autor Mati Shemoelof in Berlin: „Ich habe hier die Freiheit gefunden, die ich brauchte“

Die Zerrissenheit der Stadt beschäftigt Mati Shemoelof, er selbst ist ein Grenzgänger zwischen verschiedenen Kulturen – und fand hier die Freiheit, herauszufinden, wer er ist. Aus unserer Serie „Berliner Leben“.

Von Marie Steffens

Der Himmel ist grau und trüb, die Äste sind kahl. Im kleinen Park an der Kreuzberger Fontanepromenade, zwischen Urbanstraße und Südstern, sind kaum Menschen unterwegs. Mati Shemoelof sitzt mit einem Kaffee auf einer kleinen Bank. Er wirkt unauffällig mit seinem angegrauten Vollbart und der schwarzen Winterjacke – Shemoelof ist keiner, der gern Aufmerksamkeit erregt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden