zum Hauptinhalt
© Annette Riedl/dpa
Tagesspiegel Plus

Kai Wegner über die Zukunft der CDU: „Es gibt keinen Rechtsruck. Dafür stehe ich nicht zur Verfügung“

Der Spitzenkandidat der Berliner CDU über Diversität, Politik für „normale“ Leute und die Frage, warum die Berliner Union eigentlich noch kein Wahlprogramm hat. Ein Interview.

Von Ann-Kathrin Hipp

Herr Wegner, Sie wollten an der S-Bahn-Station Tempelhof einsteigen. Warum?
Tempelhof ist ein schöner Bezirk. Ich war oft hier, als ich noch deutlich jünger war und eine Freundin hatte, die in der Nähe gewohnt hat. Es gibt eine tolle Eisdiele und etwas weiter, in Lichtenrade, gibt’s den Gyros King, wo ich gerne gegessen habe. Außerdem sind hier immer viele Menschen. Hier ist was los.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden