zum Hauptinhalt
© Copyright: imago/Sven Lambert
Tagesspiegel Plus

Kassenhäuschen attackiert, Mitarbeiterinnen bespuckt: Eisstadion in Neukölln nach Angriffen wegen Coronaregeln tagelang geschlossen

Am Eisstadion war es wiederholt zu Ausschreitungen gekommen, weil Besucher die 2G-Regeln missachteten. Nun soll ein Wachdienst für Ordnung sorgen.

Von Madlen Haarbach

Mitte November musste das Bezirksamt das Eisstadion an der Oderstraße in Berlin-Neukölln vorübergehend sperren: Demnach war es in den Tagen zuvor vermehrt zu Ausschreitungen gekommen, weil sich Besucher:innen nicht an die Coronaregeln halten wollten. Menschen sollen die Mitarbeiter:innen bei den Einlasskontrollen zum Teil sogar körperlich attackiert haben, heißt es aus dem Bezirksamt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden