zum Hauptinhalt
© Freunde des Mauerparks
Tagesspiegel Plus

Kein Geld und Angst vor Rechtsstreit: Bezirk gegen feste Lärmschutzwand im Berliner Mauerpark

Eine mobile „Schallschutzschale“ erlaubt derzeit das anwohnerfreundliche Musizieren im Mauerpark. Doch Pankow sträubt sich gegen eine dauerhafte Lösung.

Von Christian Hönicke

Im Berliner Mauerpark kommt seit dem vergangenen Jahr eine Schallschutzschale aus Holz zum Einsatz, um Bands nachbarfreundliche Musik zu erlauben. Am vorletzten Sonntag etwa hat die Band „The Cosmic Giggle“ erst beim Aufbau am Pflasterweg mitgeholfen und dann in die Tasten gegriffen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden