zum Hauptinhalt
Verlockender Anblick. Frisch gepflückte Erdbeeren vom Feld. Aber der Preis darf nicht zu hoch sein.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Kleine Lügen rächen sich: Wie beende ich die unerwünschte Gefälligkeit?

Unsere Autorin erklärt, wie man mit komplizierten Situationen so umgeht, dass es keine Verstimmungen gibt. Diesmal: Der Nachbar will Kuchen für Erdbeeren.

Eine Kolumne von Elisabeth Binder

Sabine, grollend, fragt: Vor einigen Sommern hat mich ein verwitweter Nachbar gefragt, ob er mir Erdbeeren frisch vom Feld mitbringen soll. Da ich die Geste nett fand, habe ich spontan gesagt, dass ich mich freuen würde, obwohl ich Erdbeeren eigentlich nicht besonders mag. Um mich zu revanchieren, aber auch um sie loszuwerden, habe ich die meisten davon in einen Kuchen gebacken und ihm gebracht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden