zum Hauptinhalt
© imago images/Sabine Gudath
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Berlins Verkehrssenatorin fordert Konzept: Bund hat noch keinen Plan gegen A100-Verkehrskollaps in Treptow

Schon 2024 soll auf dem Abschnitt zwischen Neukölln und Treptower Park der Verkehr rollen. Doch bisher liegt noch kein Konzept vor, wie der Verkehrskollaps verhindert werden soll.

Noch ist es eine riesige Baustelle. Bisher windet sich erst ein nackter Betontrog auf dem 16. Bauabschnitt der A100 zwischen Neukölln und Treptower Park. Doch wo derzeit noch viele Arbeiten nötig sind, soll 2024 der Verkehr rollen. Zehntausende Autos werden dann täglich auf dem Abschnitt unterwegs sein und zusätzlichen Verkehr in die Straßen rund um die Anschlussstellen an der Sonnenallee und den Treptower Park bringen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden