zum Hauptinhalt
Am 19. Februar 2022 dahingeschieden - der Kult-Baum von der Warschauer Straße.
© dpa / Annette Riedl
Tagesspiegel Plus

Kult-Kirsche von der Warschauer Straße: Sturm „Zeynep“ bricht den härtesten Baum Berlins

Überall Party, überall Suff, Kotze und Krakeele. Keiner war so zäh wie der einsame Kirschbaum auf der Warschauer Straße. Doch dann kam „Zeynep“.

Diesem Baum war nichts Menschliches fremd. Warschauer Straße 94, Baumnummer 3 – hier stand über Jahrzehnte, unverrückbar, unverwüstlich, eine trotzige Kirsche, umtost vom Treiben der Stadt, umströmt von Partytouristen zwischen Warschauer Brücke und RAW-Gelände, belagert von Straßenmusikern, Punks und Pennern. Doch den Kult-Baum aus Friedrichshain gibt es nicht mehr: Am 19. Februar 2022, nach 64 Jahren, brach Sturmtief „Zeynep“ seinen Stamm entzwei. Die Trauer im Kiez ist groß. Daher veröffentlichen wir an dieser Stelle noch einmal die Liebeserklärung, die Juliane Schiemenz im Jahr 2017 im Tagesspiegel dem härtesten Baum Berlins gemacht hatte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden