zum Hauptinhalt
© Ausserhofer/Laborberlin
Tagesspiegel Plus

Laborproben werden in Berlin per Drohne versandt: „Ein schneller Transport kann über Leben oder Tod entscheiden“

Ob Blutproben oder Coronavirus-Abstriche: Künftig könnten Drohnen das Material vom Krankenhaus ins Labor fliegen. In Berlin ist nun die Testphase gestartet.

Von Corinna Cerruti

Mit einer kleinen Plastikbox in der Hand öffnet der Mann im weißen Kittel die Tür und tritt auf das Krankenhausdach. Er steuert auf die am Boden liegende Drohne zu, schiebt die Box unter das weiße Gerät und drückt sie heran. Klick. Die vier Propeller beginnen sich zu drehen, wirbeln mehr und mehr Wind auf, bis der Flugroboter den Boden verlässt und samt Box in die Höhe steigt. Vier Liter Laborproben verlassen das Krankenhausgebäude und machen sich auf den Weg zum Labor Berlin.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden