zum Hauptinhalt
Der aus dem Wald kommt: Andreas Frädrich zwischen seinen Leihbäumen.
© Thilo Rückeis
Tagesspiegel Plus

Last-Minute-Tannen: Warum es in Berlin nachhaltige Weihnachtsbäume zu mieten gibt

Sie heißen „Weihnachtsurwald“ und „WunderTree“: Berliner Firmen wollen den Handel mit Christbäumen revolutionieren – um die Umwelt zu schützen.

Von Corinna Cerruti

Knapp 30 Millionen Bäume stehen schätzungsweise jedes Jahr in deutschen Wohnzimmern. Die meisten greifen hierbei auf einen geschlagenen Baum zurück, gekauft beim Straßenhandel oder direkt bei landwirtschaftlichen Betrieben. 90 Prozent der Bäume stammen aus Deutschland, der Rest wird meist aus Dänemark importiert. Doch diese Tannen landen nach wenigen Wochen in der Müllverbrennung und verursachen so tonnenweise CO2-Emissionen, statt sie als lebender Baum zu absorbieren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden