zum Hauptinhalt
© imago/Hohlfeld
Tagesspiegel Plus

Laufbänder, Tunnel, Wartezeiten: Die größten Baustellen am BER im Jahr 2022 – und danach

Der BER bleibt eine Baustelle. In diesem Jahr werden mehrere große Projekte angegangen. Außerdem steht eine wichtige Finanzentscheidung der EU an.

Der neue Willy-Brandt-Flughafen in Schönefeld, erst im Oktober 2020 eröffnet, bleibt in den nächsten Jahren eine Baustelle. Die von BER-Chefmanagerin Aletta von Massenbach geführte Flughafengesellschaft Berlins, Brandenburgs und des Bundes (FBB) hat jetzt Ausschreibungen für einen neuen 100-Meter-Tunnel, neue Laufbänder und ein digitales Wegweisungssystem im Hauptterminal gestartet. Und von der EU-Kommission in Brüssel wird in Kürze die Entscheidung erwartet, ob die drei staatlichen Eigner die wegen der Coronakrise und der BER-Milliardenkredite angeschlagene Firma mit 2,4 Milliarden Euro Steuergeld retten dürfen. Ein Überblick über die aktuellen BER-Großbaustellen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden