zum Hauptinhalt
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz / Fotograf: Mittelholzer, Walter / LBS_MH02-15-0013 / Public Domain Mark

Luftbilder einer verlorenen Stadt : So sah Berlin vor dem Krieg aus

Gewimmel am Potsdamer Platz, Karstadt am Hermannplatz: Die Hauptstadt wuchs schnell, bevor der Bombenkrieg ganze Viertel zerstörte. Die Bilder von damals und der Blick von heute.

Von Henning Onken

Eine schnell wachsende Stadt, die auf Krieg und Vernichtung zusteuerte. Voller Ideen und Widersprüche, weltoffen und nationalistisch zugleich. Die das Kaiserreich erlebte, den Weltkrieg, Weimar – und in die Diktatur schlitterte. All das passt in den kurzen Zeitraum von 23 Jahren, den eine kleine Sammlung aus Luftbildern abdeckt. 1913 entstanden die ersten, 1936 die letzten Bilder aus Fesselballonen, Zeppelinen und Flugzeugen. Ob sich etwas von der sozialen Zerrissenheit am Boden auch von oben erahnen lässt?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden