zum Hauptinhalt
Stark belastet. Psychologen aus verschiedenen Stadtteilen berichten über einen erhöhten Beratungsbedarf.
© Getty Images/EyeEm
Tagesspiegel Plus

Mehr Depressionen und Angststörungen: Ärzte und Psychologen sorgen sich um suizidgefährdete Jugendliche in Berlin

Fenstersprünge, Tabletten: In der Pandemie versuchten immer wieder Jugendliche in Berlin, sich das Leben nehmen. Doch ist die Zahl der Suizidversuche gestiegen?

Von Saara von Alten

Eine Reihe von Suizidversuchen beunruhigten im Jahr 2020 Yonca Izat, Chefärztin der Vivantes Kinder- und Jugendpsychiatrien in Neukölln und in Friedrichshain. Insgesamt fünf Mal zwischen Juni und Dezember 2020 mussten die Notfallmediziner beider Kliniken ausrücken, weil Jungen und Mädchen unter 15 Jahren aus dem Fenster einer Wohnung gesprungen waren - mit der Absicht, sich selbst zu töten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden