zum Hauptinhalt
© imago / imagebroker
Tagesspiegel Plus

„Meist passiert erst was bei großen Skandalen“: Missbrauchsbeauftragter Rörig sieht noch viele Defizite im Kampf gegen die Täter

Der Missbrauchsbeauftragte Johannes-Wilhelm Rörig gibt in Kürze sein Amt ab. Trotz einiger Fortschritte sieht er bei seiner Abschiedsbilanz noch erhebliche Defizite beim politischen Willen im Kampf gegen die Täter. Ein Interview.

Von Frank Bachner

Johannes-Wilhelm Rörig (62) ist seit Dezember 2011 unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Er wird in Kürze sein Amt abgeben. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden