zum Hauptinhalt
Schlafender Gefangener in einer Gefangenensammelstelle der Polizei Berlin.
© imago/Manja Elsässer
Tagesspiegel Plus

Moldauer stundenlang festgehalten: Ermittlungen gegen Berliner Polizisten wegen Freiheitsberaubung

Ein 26-Jähriger saß mehr als drei Stunden in der Gefangenenstelle der Polizei. Es geschah nichts. Wurde er vergessen oder war es eine rassistische Strafaktion?

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen drei Polizisten wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung im Amt. Ihnen wird nach einer Strafanzeige eines anderen Beamten vorgeworfen, einen 26 Jahre alten Mann aus Moldau über mehrere Stunden in Gewahrsam gelassen zu haben – obwohl kein Grund dafür vorgelegen haben soll.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden