zum Hauptinhalt
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Muss man ewig lange rumsitzen?: Die Verwandten regen sich auf, weil ich beim Kaffeetrinken nach der Beerdigung rasch aufgebrochen bin.

Einmal in der Woche fragen Sie unsere Autorin, wie man mit komplizierten Situationen so umgeht, dass es keine Verstimmungen gibt. Diesmal: Wie lange muss man beim Beerdigungskaffee ausharren?

Eine Kolumne von Elisabeth Binder

Ralf, beschäftigt, fragt: Eine Tante, die ich sehr geschätzt habe, ist gestorben. Weil ich meinen Cousin unterstützen wollte, mit dem ich mich immer gut verstanden habe, bin ich zur Beerdigung gefahren, ungefähr 500 Kilometer mit der Bahn. Da ich abends noch einen wichtigen beruflichen Termin hatte, bin ich beim Beerdigungskaffeetrinken nach einer halben Stunde relativ rasch aufgebrochen. Später hörte ich. dass andere Verwandten das unerhört und pietätlos fanden. Muss ich mich jetzt entschuldigen?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden