zum Hauptinhalt
Die Fontäne im Weißen See
© picture alliance / dpa / Jörg Carstensen
Tagesspiegel Plus

Nach tödlichen Badeunfällen in Berlin: Taucher halten Fontäne im Weißen See für ungefährlich

Nach den jüngsten zwei Badetoten warnt der Bezirk Pankow erneut vor Strömungen und Schlingpflanzen im Weißen See. Taucher, die zwei Mal im Jahr an der Fontäne arbeiten, sehen dort keine Lebensgefahr für „normale“ Schwimmer.

Zwei tragische Badeunfälle innerhalb einer Woche trübten die erhitzte Sommerstimmung des vergangenen Wochenendes. Nachdem ein 26-Jähriger am Freitagabend nach dem Baden als vermisst gemeldet worden war, brach die Feuerwehr die Suche nach dem Mann am frühen Samstagmorgen nach mehreren Stunden ergebnislos ab. Polizeitaucher konnten ihn am Samstagmittag nur noch tot aus dem Weißen See bergen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden