zum Hauptinhalt
© dpa / Patrick Pleul/dpa
Tagesspiegel Plus

Nachtflüge am BER: Hunderte Ruhestörungen seit Flughafen-Eröffnung

Regulärer Flugbetrieb ist zwischen 0 und 5 Uhr verboten. Am späten Abend ist besonders viel los.

Von Stefan Jacobs

Von Mitternacht bis fünf Uhr früh gilt am BER ein generelles Start- und Landeverbot für Linien- und Privatflüge. Allerdings sind auch Ausnahmen vorgesehen, die reichlich genutzt werden, wie eine Tagesspiegel-Anfrage bei der Flughafengesellschaft ergab: Demnach sind in den ersten elf Monaten seit Eröffnung des Flughafens 450 Postflüge, 72 Ambulanz- oder Rettungsflüge, 24 Polizei- oder Regierungsflüge und vier Überführungen gestartet oder gelandet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden