zum Hauptinhalt
Eine Vision für den Kranoldplatz: Eine neue Bürgerinitiative findet, dass der Platz für parkende Autos zu schade ist.
© Oliver Marraffa
Tagesspiegel Plus

Wenn die parkenden Autos erst mal weg sind: Neue Ideen für einen lebenswerten Kranoldplatz in Berlin

Aus dem Platz am Bahnhof Lichterfelde-Ost soll ein attraktiver Ort für Menschen werden: Eine Bürgerinitiative will die bisher dort parkenden Autos verbannen.

Wie wäre das: Die kleine Straße vor dem Bekleidungsladen Stottrop, dem Optiker Löw und der Volksbank ist zum Fußgängerbereich geworden, das kleine Stück Ferdinandstraße vor dem Musikhaus Lichterfelde und dem Tabakladen Haese auch. Wo früher Autos fuhren und parkten, stehen Marktstände, befinden sich Bänke, flanieren Menschen. Vor dem ehemaligen Kino neben dem Hörgeräteakustiker stehen Tische mit Sonnenschirmen auf dem jetzt breiten Bürgersteig.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden