zum Hauptinhalt
ARCHIV - 13.05.2019, Baden-Württemberg, Remshalden: Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Worte an eine Tafel. In den Schulen gibt es nach Ansicht des Deutschen Lehrerverbands noch keine Entspannung der Corona-Lage. Foto: Sebastian Gollnow/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
© Sebastian Gollnow/dpa
Tagesspiegel Plus

Neue Zahlen für das nächste Schuljahr: Berlins Lehrernachwuchs reicht nur für jede vierte Stelle

Keine Entspannung in Sicht: Zum neunten Mal in Folge droht den Schulen eine immense Lücke an Fachleuten, denn es werden 2500 Kräfte gesucht. Aber es gibt auch Optimismus.

Von Susanne Vieth-Entus

Berlin steuert auf ein immenses Defizit bei den Lehrkräften zu. Die Diskrepanz zwischen der Zahl der ausgebildeten Lehramtsabsolventen und dem Bedarf zum neuen Schuljahr ist noch größer geworden als erwartet. Dem Tagesspiegel liegen die neuen Berechnungen vor.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden