zum Hauptinhalt
Wohnprojekt für Obdachlose
Auf dem Eckgrundstueck Schillerpromenade/ Ecke Allerstrasse in Berlin Neukoelln entsteht ein neues Haus - Es soll ein Wohnprojekt für Menschen ohne Wohnung werden. 
In der Weisestrasse 34 gibte es schon eine Tee- und Waermestube.
Auf dem Foto: Thomas de Vachroi -Armutsbeauftragter der evangelischen Kirche. 
Von der Diakonie sind Marion Timm und Dr. Oliver Unglaube beide GF
Foto: Doris Spiekermann-Klaas
© Foto: tsp/Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

Neuer Ansatz zur gesellschaftlichen Teilhabe: In Berlin-Neukölln entsteht ein Wohnprojekt für Obdachlose

Seit fast 40 Jahren ist die Tee- und Wärmestube Anlaufpunkt für obdachlose Menschen in Berlin-Neukölln. Nun soll das Projekt weiterentwickelt werden.

Ein ganzes Haus für obdachlose Menschen – und ein niedrigschwelliger Ansatz, um diese wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Ungefähr so lässt sich die Idee der „Tee- und Wärmestube Plus“ zusammenfassen, die an der Schillerpromenade/ Ecke Allerstraße entstehen soll. Noch wird die Fläche neben der Evangelischen Schule lediglich als Parkplatz genutzt, gerade steht hier ein Bauwagen eines Nachbarschaftsprojektes.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden