zum Hauptinhalt
© Roland Weihrauch/dpa
Tagesspiegel Plus

Nicht bekömmlich: Ausschreibung des Berliner Schulmittagessens macht weiter Ärger

Das Vergabeverfahren des Bezirks Treptow-Köpenick habe einen Caterer in seinen Rechten verletzt, befand ein Gericht. Der Text der Ausschreibung stammt von der Bildungsverwaltung.

Von Margarethe Gallersdörfer

Die Musterausschreibung, auf deren Grundlage die Bezirke vergangenes Jahr neue Aufträge für das kostenlose Grundschulmittagessen an Caterer ausgeschrieben und vergeben haben, bleibt ein Quell von Pleiten, Pech und Pannen für die Verwaltung von Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD). Wie nun bekannt wurde, hatte die Vergabekammer des Landes Berlin bereits am 9. Juni einem Cateringunternehmen recht gegeben, das sich durch ein Vergabeverfahren des Bezirks Treptow-Köpenick benachteiligt sah.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden