zum Hauptinhalt
Zahlreiche Wählerinnen und Wähler warten im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg in einer langen Schlange vor einem Wahllokal, das in einer Grundschule untergebracht ist. (zu dpa "Nach Berliner Pannenwahltag ist nun das Verfassungsgericht am Zug") +++ dpa-Bildfunk +++
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Pannenwahl in Berlin: Mit diesem Dokument entscheidet das Verfassungsgericht über Neuwahlen

Eine interne Stellungnahme der Berliner Landeswahlleitung zeigt das Ausmaß der Wahlfehler. Die Senatsinnenverwaltung war früh über mögliche Probleme informiert.

Von

Wie viele Pannen es bei den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin wirklich gab, wird sich wohl nie ganz aufklären lassen. Davon geht zumindest die amtierende Landeswahlleiterin Ulrike Rockmann aus. „Eine vollständige Aufklärung aller Vorkommnisse“ sei „nicht möglich“, schreibt sie in einer Stellungnahme an die Präsidentin des Verfassungsgerichts, Ludgera Selting. Das Schreiben liegt dem Tagesspiegel vor.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden