zum Hauptinhalt
© Sven Darmer
Tagesspiegel Plus

Plötzlich liegt das Glück in der Stille: Auf das wilde Berliner Club-Leben folgte der Zen-Lifestyle

Der Spotify-Manager Stephan Kunze hat seine Social-Media-Accounts gelöscht und denkt lieber nach, statt dauernd etwas zu posten.

Von Elisabeth Binder

Der Wendepunkt im Leben des Stephan Kunze kam, als er 34 Jahre alt war. Bis dahin fand sein Leben auf der Überholspur statt. Er war Chefredakteur des Musikmagazins „Juice“, damals das wichtigste Hip-Hop-Magazin, eine einflussreiche Stimme in der Szene. Musiker, die auf seine Unterstützung hofften, suchten seine Nähe. Keine Release-Party fand ohne ihn statt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden