zum Hauptinhalt
© Thilo Rückeis
Tagesspiegel Plus

Politischer Bummelzug: Berlin hat immer noch keine Meinung zur Stammbahn

Seit drei Jahrzehnten wird über den Wiederaufbau der Stammbahn zwischen Berlin und Potsdam diskutiert. Eine Fertigstellung bis 2030 ist illusorisch.

Von Jörn Hasselmann

Mehr als drei Jahrzehnte lang hat sich auf der „Stammbahn“ zwischen Berlin und Potsdam nichts getan. Seit der deutschen Wiedervereinigung wird darüber diskutiert, ob und wie die Eisenbahnstrecke wieder aufgebaut werden kann. Zuletzt gab es einen Schreck, in einem Entwurf „zum vordringlichen Bedarf des Bundes für den Deutschlandtakt 2030“ war die Strecke nicht enthalten. Nach Protesten wurde sie doch in den Plan aufgenommen: „Reaktivierung der Potsdamer Stammbahn zwischen Zehlendorf und Griebnitzsee als zweigleisige Strecke für SPNV-Züge.“ SPNV steht für Schienenpersonennahverkehr. Ein Datum allerdings steht in der Liste nicht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden