zum Hauptinhalt
Am Mittwoch besuchten die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey und Jugendsenatorin Astrid-Sabine Busse (li.) einen Kindergarten in Schöneberg, um das Sprachkonzept vorzustellen.
© Susanne Vieth-Entus
Tagesspiegel Plus

Pop-up-Kitas gegen die Platznot : Neue Konzepte für Berlins Frühförderung

Der Senat benennt 50 weitere Sprachfördereinrichtungen, und die Regierende Bürgermeisterin weckt Hoffnung auf zusätzlichen Kitabau. 3000 bis 4000 Plätze werden für ukrainische Kinder benötigt.

Von Susanne Vieth-Entus

Am Mittwoch versprach die Bildungsverwaltung ein kleines Wunder: 3000 bis 4000 Kitaplätze sollen bis zum Sommer 2023 für ukrainische Kinder verfügbar sein. Wie das trotz der allgegenwärtigen Knappheit gehen soll? Mittels der „stillen Reserven“ – also der Plätze, die mangels Nachfrage in abgelegenen oder kinderarmen Stadtregionen immer frei sind.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden