zum Hauptinhalt
Britische Fans bei der EM 2021.
© Kieran Cleeves/PA Wire/dpa
Tagesspiegel Plus

Public Viewing in Berlin: Die besten Restaurants und Biergärten für das EM-Finale

Am Sonntagabend tritt im EM-Finale Italien gegen England an – sieben Public-Viewing-Tipps zum Mitfiebern in der Hauptstadt.

Von Anja Neu

| Update:

Am Sonntag um 21 Uhr ertönt der Startpfiff für das Finale der diesjährigen Europameisterschaft, in dem England gegen Italien spielt. Damit endet auch die Public-Viewing-Saison. Wegen der Corona-Pandemie gibt es dieses Jahr weniger Angebote für Fans, gemeinsames Feiern auf der Fanmeile am Brandenburger Tor fällt aus. Trotzdem muss auch das Finalspiel niemand allein zu Hause sehen: In vielen Biergärten, Bars und sogar einem alten Bauernhof können Fußballfans in Berlin draußen, mit Negativtest teilweise auch drinnen, gemeinsam das Endspiel mitverfolgen.

1. Fußball mit Sonnenuntergangsstimmung

Vor Kurzem erst hat der Kulturbiergarten St. Helenå am Ostkreuz in Friedrichshain eröffnet und bietet Platz für bis zu 400 Besucher:innen. Er gehört zum Napoleon Komplex, einer ehemaligen Industriehalle, in der mittlerweile Konzerte stattfinden und Ausstellungen zu sehen sind. Der normale Biergartenbetrieb wird regelmäßig mit Events kombiniert: Märkte, Outdoor-Cinema, Livekonzerte oder auch die Übertragung des EM-Finalspiels. Außerdem gibt’s vom Biergarten aus über der Modersohnbrücke den wohl schönsten Sonnenuntergang Berlins zu sehen.

St. Helenå Biergarten, Modersohnstraße 49 a, Friedrichshain, nahe S-Bahnhof Ostkreuz


2. Spontan gucken im FC Magnet

Ebenfalls in Mitte zeigt die Fußballkneipe FC Magnet sowohl drinnen als auch draußen das EM-Endspiel. Ursprünglich diente die Kneipe dem Fußballverein FC Magnet Mitte als Clubheim. Mittlerweile ist das Lokal längst kein Geheimtipp mehr. Fußballfans schätzen die Bar wegen ihres großen Public-Viewing-Angebots. Eine gute Sicht auf das Spielfeld ist bei mehreren Flatscreens und Beamern garantiert. Reservierungen sind nicht möglich.

Veteranenstraße 26, Mitte, nahe dem U-Bahnhof Rosenthaler Platz.


3. Match beim Sonnenuntergang im Sage-Restaurant

Sascha Disselkamp, Betreiber des Sage Club und des Sage Restaurant auf der Terrasse an der Spree. Damals, im März 2020, waren die Gastronomiebetriebe gerade geschlossen worden.
Sascha Disselkamp, Betreiber des Sage Club und des Sage Restaurant auf der Terrasse an der Spree. Damals, im März 2020, waren die Gastronomiebetriebe gerade geschlossen worden.
© Kevin P. Hoffmann

Wer Lust hat auf noch mehr Sommerstimmung, der ist im Sage Restaurant am Spreeufer in Kreuzberg genau richtig. Fußballinteressierte können hier das EM-Finale mitverfolgen. Dazu gibt es Essen und Getränke für jeden, von der Fleischliebhaberin bis zum Veganer. Und wenn auf der Spree allmählich die Sonne untergeht, fühlt es sich wirklich ein bisschen an wie Urlaub. Da am Finalabend parallel eine Open-Air-Veranstaltung im Restaurant stattfindet, sind die Plätze begrenzt. Das Sage-Team bittet um eine Reservierung per Mail an reservierung@sage-restaurant.de oder unter 755494071.

Köpenicker Straße 18-20, Kreuzberg, nahe dem U-Bahnhof Schlesisches Tor


4. Pop-up-Fanmeile auf dem Bauernhof in Rudow

Das Public Viewing rund ums Brandenburger Tor kann zwar dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden, doch CDU-Politiker Olaf Schenk hat sich eine Alternative überlegt: Auf dem Gelände eines ehemaligen Bauernhofs organisiert er eine Art „Pop-up-Fanmeile“ für bis zu 249 Fußballbegeisterte, die dort gemeinsam auch das Finale am Sonntag ansehen können.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, allerdings müssen sich alle Besucher:innen zur Kontaktnachverfolgung vor Ort registrieren.
Köpenicker Straße 182, Rudow, nahe dem U-Bahnhof Rudow


5. Ab in die Ruine

Fußball gucken in einer Ruine? Das geht auf dem Gelände der Bärenquell-Brauerei in Schöneweide. Dort, wo einmal ein modernes Stadtquartier entstehen soll, können Fußballfans zum Public Viewing zusammenkommen. Rund 400 Personen finden auf dem Areal der ehemaligen Brauerei Platz. Das Finalspiel kann hier am Sonntagabend inmitten der Ruinen mitverfolgt werden. Um dabei sein zu können, braucht’s zwei Dinge: einen negativen Corona-Test und ein Ticket, das für 4 Euro über das Revier Südost gekauft werden kann. 

Gelände der Bärenquell-Brauerei, Schnellerstraße 137, Treptow, nahe S-Bahnhof Schöneweide.

6. Public Viewing am Ufer der Spree

Der frisch sanierte Biergarten des Traditionsbetriebs Zenner im Treptower Park. Foto: Kai Röger
Der frisch sanierte Biergarten des Traditionsbetriebs Zenner im Treptower Park. Foto: Kai Röger
© Kai Röger

Spreeliebhaber:innen aufgepasst: Am Flussufer in Alt-Treptow gibt’s für das Finalspiel im gerade erst wieder eröffneten Bier- und Weingarten Zenner noch freie Plätze. Als einziger Biergarten in Berlin schenkt das Lokal Berliner Bürgerbräu frisch aus dem Kupfertank aus. Gruppen ab 15 Personen haben die Möglichkeit, ihr eigenes Holzfass zum Selberzapfen zum Tisch dazu zu buchen. Dafür muss aber mindestens 24 Stunden vor dem Biergartenbesuch reserviert werden.

Zenner Bier- und Weingarten, Alt-Treptow 15, Alt-Treptow, nahe S-Bahnhof Treptower Park.

7. Zum Finale nach Spandau

Gemütlich ist es im Café Lutetia in Spandau. Hier kann man unter alten Kastanienbäumen mitfiebern. wenn am Sonntag Italien gegen England antritt. Auf Großbildleinwänden im Innenhof und im Biergarten gibt’s das Finalspiel zu sehen. Zusätzlich zur Speisekarte öffnet um 18 Uhr im Biergarten die Outdoor-Bar. Außerdem gibt’s Würstchen und andere Leckereien vom Grill. In schöner Atmosphäre und mit gutem Essen kann man so das letzte EM-Spiel genießen. Um eine Reservierung unter der Telefonnummer 35306613 wird gebeten.

Café Lutetia, Juedenstraße 10, Spandau, nahe dem U-Bahnhof Altstadt Spandau.

Zur Startseite