zum Hauptinhalt
Über dem Lenker des Geisterrads hängt ein Vereinstrikot des getöten Radrennfahrers.
© Jörn Hasselmann
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Radfahrer in Berlin getötet: Autofahrer hatte bei Unfall vor Britischer Botschaft epileptischen Anfall

Bei einem Unfall mit einem BMW in Berlin starb ein Radfahrer. Der Autofahrer hatte den Ermittlungen nach gesundheitliche Probleme. Es erinnert an den SUV-Unfall in der Invalidenstraße.

Der Unfall an der Britischen Botschaft in Berlin-Mitte ist durch einen epileptischen Anfall des 27-Jährigen Fahrers ausgelöst worden. Soweit der aktuelle Ermittlungsstand. Die Polizei untersucht jetzt, ob und was der BMW-Fahrer von seiner Krankheit wusste.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden