zum Hauptinhalt
© imago/Seeliger
Tagesspiegel Plus

Räder und Roller gegen Fußgänger:  „Der Mischverkehr auf Gehwegen ist eine Katastrophe“

Nur Kinder und begleitende Erwachsene dürfen laut Straßenverkehrsordnung auf dem Gehweg radeln. Doch die Praxis sieht anders aus. Und der Kampf um Berlins Straßenrand wird immer erbitterter geführt.

Von Christian Hoenicke

Ob in Kreuzberg oder Mitte, in Charlottenburg oder Pankow: Wer in Berlin auf dem Gehweg unterwegs ist, hat eine große Chance, dort in kürzester Zeit nähere Bekanntschaft mit Fahrzeugen zu machen. Insbesondere Fahrräder und E-Tretroller kommen Fußgängern auf den Bürgersteigen immer häufiger in die Quere und gefährden die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Und bisher zeigen sich Politik und Verwaltung in Deutschlands Hauptstadt weitgehend machtlos, das Problem anzugehen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden