zum Hauptinhalt
Ramona Pop (Grüne) machte 20 Jahre lang in Berlin Politik.
© Nassim Rad / Tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Ramona Pop zum Rückzug aus der Landespolitik : „Wir sind Menschen und keine Politikmaschinen“

Nach 20 Jahren verabschiedet sich Senatorin Ramona Pop aus der Berliner Landespolitik. Ein Gespräch über Treue bei den Grünen, Schlafmangel – und eine Badeente.

Von
  • Julius Betschka
  • Sabine Beikler

Frau Pop, Sie galten lange als die Frau, die für die Grünen Regierende Bürgermeisterin in Berlin werden könnte. Nun haben Sie Ihren Abschied aus der Landespolitik verkündet, weil das der „richtige Zeitpunkt" sei. Was bedeutet das?
Ich bin sehr dankbar, dass ich 20 Jahre für meine Stadt Berlin Politik machen durfte. Aber nun habe ich Lust auf etwas Neues und muss mir auch nichts mehr beweisen. Nach 20 Jahren, gebe ich zu, sehne ich mich auch nach etwas mehr Freiheit.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden