zum Hauptinhalt
© Getty Images
Tagesspiegel Plus

RSV-Infektionen bei Säuglingen: „Ich hatte das Gefühl, sie ertrinkt in ihrem Schleim“

Viele Eltern haben vom RS-Virus gelesen, doch wenn das eigene Kind betroffen ist, fühlt sich alles anders an. Eine Mutter berichtet über volle Kliniken und Ängste.

Von Saara von Alten

Emmy ist zweieinhalb Monate alt, hat zarte helle Haut und volle rote Lippen. Sie ist so klein, dass sie problemlos auf dem Schoß ihrer Mutter ein Nickerchen halten kann, während diese in einem Neuköllner Café von Emmys turbulenten Erlebnissen der vergangenen Wochen erzählt. Emmy (die in Wirklichkeit anders heißt) ist wie zahlreiche andere Säuglinge in diesem Herbst an RSV erkrankt – ihr Verlauf war so kritisch, dass sie mehrere Tage stationär im Klinikum Neukölln behandelt und mit Sauerstoff versorgt werden musste.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden