zum Hauptinhalt
Berliner Schüler demonstrieren gegen den Krieg in der Ukraine.
© imago images/Daniel Reiter
Tagesspiegel Plus

Schulen wollen Mobbing verhindern: Der Ukraine-Krieg ist auch Thema in Berlins Klassenzimmern und auf Pausenhöfen

Auch in den Schulen wird über über Putins Angriff diskutiert. Politiker äußern die Sorge, dass es zu heftigen Streits kommen könnte. Ist das berechtigt?

Von Saara von Alten

Die Konflikte der Welt spielen sich häufig auch auf den Schulhöfen ab. Was vom Nahost-Konflikt seit Längerem bekannt ist, könnte bald auch für den Krieg in der Ukraine zutreffen. Davor warnte zumindest die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey nach der vergangenen Senatssitzung. „Wir sehen schon jetzt zwischen russischen und ukrainischen Schülern Dinge, die nicht ganz unproblematisch sind“, sagte die SPD-Politikerin vergangene Woche.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden