zum Hauptinhalt
© Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

Schwofen, Brunchen, Kiezpoesie: Versteckt im Wedding lebt Berlins drittes Ballhaus wieder auf

Ein Paar packt an: Das historische Ballhaus Wedding soll als Kulturort wiedereröffnet werden – mit großem Tanzsaal und viel Glamour.

Von Christoph Stollowsky

Los geht’s! Ihr Traum wird wahr, das gibt ihnen Kraft, aus Hoffnung wird Zuversicht. Selbst das gewichtige Polstermöbel aus der Belle Époque ist für Djamila Rempel und Robert Bittner gar kein Problem. Nussbaum, geschwungene Lehnen, dunkelgrün, Goldornamente auf dem edlen Bezug. Sie packen die gedrechselten Füße, bugsieren das Sofa behutsam aus dem Lieferwagen und über den Bürgersteig locker durch die Haustüre ins neue alte Ballhaus Wedding.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden