zum Hauptinhalt
© Kondor Wessels/Stadt und Land
Tagesspiegel Plus

„Sie machen 7000 Menschen unglücklich“: Anwohner im Osten Berlins wehren sich gegen Bebauung von grünen Innenhöfen

Mit der Nachverdichtung von Kiezen will Berlin sein Wohnungsproblem lösen. Ein Fall in Kaulsdorf zeigt, wie dadurch neue Konflikte entstehen.

Von Johanna Treblin

Auf dem Cecilienplatz in Kaulsdorf ist ein großes weißes Zelt aufgebaut. Davor warten in einer langen Reihe Anwohner:innen aus der Umgebung. Es ist kurz vor 18 Uhr, noch rund 60 Menschen stehen in der Schlange. Alle müssen Einladungen und Impfzertifikate vorweisen. Die Stadt und Land hat zu einem Informationsabend eingeladen – und das Interesse ist groß. Sie will zwei grüne Innenhöfe in der Bodo-Uhse- und der Lily-Braun-Straße bebauen. Informiert wurden die Anwohner:innen am 29. September: wie viele Wohnungen entstehen sollen, dass dafür die Garagen, aber auch ihre Grünfläche und Bäume weichen müssen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden