zum Hauptinhalt
Symbolbld
© imago/tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Spandau reaktiviert alte Flüchtlingsunterkunft: „250 Menschen sind bei uns heil angekommen“

Eigentlich soll neben dem S-Bahnhof Siemensstadt eine Schule gebaut werden. 2022 sollten die Container weg. In der Nacht kam alles anders. Hier die Lage und die Schulpläne am Rohrdamm.

In Berlin-Spandau wurde in der Nacht ein alter Flüchtlingsstandort reaktiviert. 250 Menschen aus der Ukraine wurden in den Containern am S-Bahnhof Siemensstadt untergebracht. Dort befand sich einst das Siemensstadion. Dabei war das Container-Viertel schon komplett leer und sollte 2022 eigentlich abgerissen werden, weil dort ein Schulcampus gebaut werden sollte. Diese Millionen-Pläne sind jetzt erst mal abrupt gestoppt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden