zum Hauptinhalt

© Soeren Stache/dpa

Streit um Fluglärm in den Einflugschneisen : Kaum ein Haus am BER hat Schallschutz

Eigentlich soll ihnen der Schallschutz bezahlt werden, doch viele BER-Anwohner haben die Mittel nicht abgerufen. Sie fühlen sich betrogen.

Von Thorsten Metzner

Irgendwann würde der Tag kommen. Christine Dorn hat sich keine Illusionen gemacht, dass der neue Airport der Hauptstadtregion in Schönefeld tatsächlich einmal eröffnet. So sei es nun, sagt sie. „Was mich aber nervt, ist, dass jetzt den Leuten eingeredet wird, als ob alles gut wäre. Dafür gibt es keinen Grund.“ Die 55-Jährige ist seit 2014 Vorsitzende des Bürgervereins Berlin-Brandenburg (BVBB), der größten Anti-BER-Bürgerinitiative der Region.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden