zum Hauptinhalt
© mauritius images / Alamy / Kzenon
Tagesspiegel Plus

Tragen Sie den richtigen Schutz? : Warum FFP2-Masken vor einer Corona-Infektion bewahren können

Berlin macht FFP2-Masken zur Pflicht. Doch es gibt große Qualitätsunterschiede und ihre Filterwirkung hängt vor allem davon ab, wie man sie trägt. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Ingo Bach

| Update:

Der Berliner Senat hat am Wochenende beschlossen, dass ab Mittwoch nahezu überall, wo zum Schutz vor dem Coronavirus ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, das nur noch in Form einer FFP2-Maske möglich ist. Dies gilt für öffentliche Verkehrsmittel, Arztpraxen und Krankenhäuser, den Einzelhandel sowie in Bibliotheken oder Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Denn diese teureren Masken sollen besser gegen winzige Feuchtigkeitströpfchen in der Luft schützen, die das Coronavirus enthalten können (sogenannte Aerosole).

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden