zum Hauptinhalt
„Die zukünftigen Polizisten und Polizistinnen erlernen hier den Umgang mit einer ganzen Reihe von Einsatzmitteln“, sagt Imme Krüger, Dozentin für Kriminalistik an der Polizeihochschule des Landes Brandenburg
© dpa / Bernd von Jutrczenka
Tagesspiegel Plus

Trauern und trainieren: Wie Polizeianwärter die Morde von Kusel verarbeiten

Nach dem Tod zweier Einsatzkräfte in Rheinland-Pfalz herrscht auch an den Polizeihochschulen große Betroffenheit. Vor allem bei jenen, die neu auf Streife gehen.

Von Sandra Dassler

So einen Wochenbeginn möchte Daniel W. nicht noch einmal erleben. „Ich habe am Montagmorgen nach dem Aufwachen wie immer mein Handy eingeschaltet“, erzählt der 35-Jährige, „und da ploppte diese Eilmeldung auf, dass gegen 4.20 Uhr in Rheinland-Pfalz zwei Polizisten erschossen wurden. Ich konnte das erst gar nicht fassen. Es war gerade 7.20 Uhr und ich dachte, dass sich nur drei Stunden vorher für diese beiden Kollegen, aber auch für ihre Freunde und Familien alles geändert hat.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden