zum Hauptinhalt
Der Lucia-Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei - so maskenlos sah es dort vor der Pandemie aus.
© promo
Tagesspiegel Plus

Trotz Supermarkt und Büros als Nachbarn: Lucia-Weihnachtsmarkt will 2G-Regel durchsetzen

Der bekannte Markt in der Kulturbrauerei kann wegen anderer Nutzer auf dem Gelände nicht abgezäunt werden. So will der Betreiber den Zugang dennoch corona-gerecht regulieren.

Von Christian Hönicke

Für Weihnachtsmärkte gilt ab diesem Mittwoch die 2G-Regelung: Zutritt haben nur Geimpfte und Genesene mit Maske. Um das zu gewährleisten, müsse eine „Zutrittssteuerung“ erfolgen, heißt es in der neuen Berliner Infektionsschutzverordnung. Diese Verschärfung hat einen der bekanntesten Weihnachtsmärkte der Stadt vor Probleme gestellt: den Lucia-Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei. Denn auf dem Gelände in Prenzlauer Berg befindet sich nicht nur der Markt, sondern zusätzlich ein Lebensmittelmarkt und Büros. Für die Arbeitsplätze auf dem Gelände gilt die 3G-Regelung, für Kunden des Supermarkts sogar 0G: Sie müssen nur eine Maske tragen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden