zum Hauptinhalt
Es mangelt an Amtsärzten in Berlin.
© dpa/Patrick Seeger
Tagesspiegel Plus

Verbeamtung von Lehrern in Berlin: Amtsärzte sind überlastet – Engpässe bei Einstellungsuntersuchungen

Bis zu 17.000 Lehrkräfte will der Senat in den kommenden drei Jahren verbeamten. Doch es fehlt an ärztlichen Gutachtern für die nötigen Voruntersuchungen.

Von Anna Pannen

2019 hat Jasmin Keller (Name geändert) noch einmal ganz neu angefangen. Die 41-Jährige, die zuvor jahrelang im Management gearbeitet hatte, wagte den Quereinstieg an einer Berliner Grundschule. Dort konnte sie direkt mit dem Referendariat beginnen, unterrichtet seitdem Mathe, Deutsch und Englisch, bekam zwischendurch ein Kind und ging in Elternzeit. Vor ihrem Eintritt in den Schuldienst hätte Keller eigentlich von einem Amtsarzt der Zentralen medizinischen Gutachtenstelle (ZMGA) untersucht werden müssen, die am Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) angesiedelt ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden