zum Hauptinhalt
Clever kombiniert: Mit Fahrrad und S-Bahn geht’s gut voran.
© imago images/Stefan Zeitz
Tagesspiegel Plus

Wenn Benzin und Diesel zu teuer werden: Ohne Auto durch Berlin – zehn Tipps für Umsteiger

Die hohen Spritpreise und Russlands Einnahmen durch Rohstoffe sprechen dafür, das Auto stehen zu lassen, wenn es ohne geht. Ein Ratgeber zu Alternativen.

Von Stefan Jacobs

Viele Menschen sind auch in Berlin aufs Auto angewiesen, aber einige nehmen es einfach, weil sie es schon immer so gemacht haben, weil es am bequemsten ist oder weil sie keine Lust haben, sich mit BVG-Tickets und Fahrplänen, mit Fahrradrouten und Laufstrecken zu befassen. Aber bei Spritpreisen weit jenseits von zwei Euro pro Liter geht Autofahren so sehr ins Geld und der Gedanke an Putin-Sponsoring so sehr aufs Gemüt, dass sich ein Blick auf mögliche Alternativen mehr denn je lohnt – erst recht angesichts des anhaltend freundlichen Wetters. Ein Ratgeber für Umsteiger.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden