zum Hauptinhalt
© mauritius images / Cavan Images /
Tagesspiegel Plus

Wenn die Sonne gefährlich wird: Das hilft wirklich gegen Sonnenbrand

Reicht etwas Creme auf der Haut, um sie vor der brennenden UV-Strahlung zu schützen? So einfach ist es nicht. Was man wissen sollte, um sich vor Hautalterung und Krebs zu bewahren.

Von Frieder Piazena

Endlich Sommer, endlich Urlaub, endlich raus in die Sonne. Doch egal ob beim Sonnenbad am Mittelmeer oder einer Paddeltour auf heimischen Seen – wer nicht aufpasst, verbrennt sich schnell die Haut. Also schützen Sie sich gut! Tragen Sie einen Sonnenhut, suchen Sie sich in der Mittagszeit ein schattiges Plätzchen und cremen Sie sich gut ein. Doch da beginnen schon die Fragen. Was muss eine Sonnencreme enthalten, damit Sie gut geschützt sind? Wie hoch sollte der Lichtschutzfaktor sein? Was sagt eigentlich der UV-Index aus und wo finde ich ihn? Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen, damit Ihre Haut gesund und schön dem Sommer trotzt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden