zum Hauptinhalt
Auch wenn Kinder brüllen – ihnen zu drohen, ist keine gute Idee
© imago images/Westend61
Tagesspiegel Plus

„Wenn du nicht hörst, werfe ich dich zu den Löwen“: Wann sind Eltern liebevoll genug?

Ein Gespräch mit der Autorin Nora Imlau über Schlaftrainings, Grenzen, Bindungsforschung und den Vorwurf, Mütter seien Lifestyle-Tussis, wenn sie auf die Bedürfnisse ihrer Kinder achten.

Von Daniela Martens

Man hört immer wieder: Eigentlich machen es doch heute alle Eltern ganz gut. Man brauche keine neuen Ideen mehr in der Erziehung, die Kinder seien zufrieden. Gibt es Ihrer Meinung nach einen Grundkonsens darüber, wie man als Eltern mit Kindern umgeht?
Oberflächlich betrachtet: ja. Viele sagen: Heute erziehen wir doch alle liebevoll konsequent, mit Grenzen, ohne zu schlagen. Wir brauchen keine Ratgeber. Unser Bauchgefühl reicht. Man müsse nicht mehr an dem „liebevoll konsequenten Ansatz“ herumoptimieren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden