zum Hauptinhalt
© promo/Register Reinickendorf
Tagesspiegel Plus

Wie diskriminierend ist Berlin-Reinickendorf?: „Hakenkreuze, Angriffe, transfeindliche Sticker“

Das „Register Reinickendorf“ dokumentiert extremistische Übergriffe: Ein Gespräch über Antifeminismus, LGBTIQ, Rassismus an Schulen und MUF-Bauten im Berliner Norden.

Von Lisa Erzsa Weil

Das „Register Reinickendorf“ erfasst und dokumentiert im Berliner Norden extrem rechte und diskriminierende Vorfälle. Es ist Teil des Netzwerks der Berliner Registerstellen – das erste Register entstand im benachbarten Berlin-Pankow 2005, in Reinickendorf existiert die Dokumentationsstelle seit 2015. Ein Gespräch mit Ina Glaremin und Maren Morgenrot über ihre Arbeit. Oben sehen Sie einen Ausschnitt aus einem Plakat des Registers.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden